IKEA PLATSA

Sind wir doch mal ehrlich: Nur wenige von uns haben das Glück in einer 100qm Altbauwohnung mit Dielenboden oder Stuck zu leben. Noch weniger haben einen großen und lichtdurchfluteten Flur. Wer in einen Neubau zieht, kann hier auf einen dunklen und kleinen Raum ohne Fenster treffen und genau dieser Empfangsbereich sollte aber ebenso eingerichtet und wohnlich gestaltet werden. Ich habe mich also riesig gefreut, als ich mit der Unterstützung von IKEA im letzten Monat im Dortmunder Einrichtungshaus stöbern und meinen neuen Flur so auf Vordermann bringen konnte.

Bei neuen Möbelserien von IKEA werde ich immer besonders hellhörig! So auch bei der PLATSA Serie. Mit ihr kann man große und kleine Aufbewahrungslösungen planen. Die Basis bilden Korpusse, die man beliebig kombinieren kann, ob hoch oder niedrig. Die Serie ist damit optimal für architektonische Herausforderungen wie zum Beispiel Dachschrägen geeignet. Durch die Kombination von PLATSA Korpussen mit Artikeln aus den Serien HJÄLPA und LÄTTHET für die Inneneinrichtung konnte ich genau die Lösung zusammenstellen, die ich für meinen kleinen Flur brauchte. Man kann auch unter vorgeschlagenen Kombinationen wählen und diese veränderen wie man möchte. Mit dem PLATSA Planer (am PC oder Smartphone verwendbar) konnte ich Zuhause somit alles vorab gestalten und mit dem generierten Code im Einrichtungshaus direkt losshoppen!

So schuf ich mir mit dem PLATSA Aufbewahrungssystem neben Schubladen und Ablagen (SMÅRASSEL) auch eine kleine Sitzbank, die unter der Garderobe (MULIG) optimal zum komfortablen Anziehen von Schuhen geeignet ist.

 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit IKEA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.